News

Erich Pommer Institut (EPI) startet zweite Edition von SERIES’ WOMEN

Erich Pommer Institut (EPI) startet zweite Edition von SERIES’ WOMEN

02. Juni 2022 –

SERIES’ WOMEN, das internationale Karriereförderungsprogramm für Produzentinnen von europäischen Drama-Serien, geht in die zweite Runde. Nach einer erfolgreichen ersten Edition 2021 wird das englischsprachige Programm in 2022 mit Unterstützung der Creative Europe – MEDIA Förderung weitergeführt. 2021 nahmen 20 Produzentinnen aus 13 europäischen Ländern an SERIES‘ WOMEN teil und wurden von internationalen Branchenprofis wie Anke Greifeneder, Ed Guiney und Anne Thomopoulos als Mentor*innen begleitet.


SERIES‘ WOMEN hat es sich zum Ziel gesetzt, Produzentinnen die notwendigen Fähigkeiten zu vermitteln, um sich und ihre Projekte auf einem stark umkämpften Markt besser zu positionieren und ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. Zudem sind der Aufbau professioneller Netzwerke und der direkte Zugang zu renommierten Branchenprofis elementare Bestandteile. Neben Live-Online-Workshops werden in dieser Edition auch erstmalig Präsenz-Workshops stattfinden. In der Selbstlernphase erhalten die Produzentinnen Zugang zu den innovativen Online-Kursen des EPI, zudem erwartet die Teilnehmerinnen wieder kuratiertes Mentoring und 1:1 Pitching-Coaching. In einem neuen Modul geben erfahrene Branchengrößen den Teilnehmerinnen ein Überblick über den aktuellen Stand der europäischen Serienbranche zu Themen wie Finanzierung, Marketing oder Distribution. Abgerundet wird das Programm durch exklusive Networking-Möglichkeiten auf zwei der wichtigsten Serienmärkte Europas: TV Drama Vision in Göteborg, Schweden, und Series Mania Forum in Lille, Frankreich.


Ein weiterer neuer Bestandteil des Programms ist eine zweitägige Schulung zum Thema Gleichstellung und Diversity Management, die sich an die Personalverantwortlichen bzw. die jeweiligen Entscheidungsträger*innen in den Unternehmen der Produzentinnen richtet. Die Schulung gibt ihnen Instrumente an die Hand, um eine vielfältigere und geschlechtergerechte Einstellungspraxis etablieren zu können. Mit der Einführung dieses Moduls zielt SERIES WOMEN darauf ab, einen systemischen Wandel in den jeweiligen Unternehmen und der gesamten audiovisuellen Branche zu bewirken.


Das Programm umfasst insgesamt fünf Module, die von November 2022 bis März 2023 stattfinden. Eine kostenlose Infoveranstaltung findet am 21. Juni 2022 statt, gefolgt von der Bewerbungsfrist am 19. September 2022.


Siebe Dumon, Leitung Talent Development TV, Vlaams Audiovisueel Fonds (VAF):

„Nachdem wir mit dem Erich Pommer Institut bereits für die erste Ausgabe von SERIES' WOMEN im Jahr 2021 zusammengearbeitet haben, freuen wir uns, diese Zusammenarbeit für die nächste Ausgabe fortzusetzen und die berufliche Zukunft von Produzentinnen mitzugestalten. Das Programm wurde in unserer Region und darüber hinaus sehr positiv aufgenommen und unterstützt die Ziele des VAF, eine nachhaltige audiovisuelle Branche zu gestalten und die Karrieren von Frauen im audiovisuellen Bereich zu fördern.“


Dina Rubanovitš, Leitung Internationale Weiterbildung & Business-Strategie, EPI:

“Nach einem erfolgreichen Start in 2021 freue ich mich sehr über die zweite Edition von SERIES‘ WOMEN, die in diesem Jahr mit der Förderung von Creative Europe – MEDIA sowie Unterstützung unserer vielen Branchenpartner stattfindet. Das Feedback zur ersten Ausgabe hat gezeigt, wie relevant Programme dieser Art sind. Sie ermöglichen es Frauen in einem geschützten Rahmen, ihre beruflichen Fähigkeiten zu verbessern, internationale Netzwerke aufzubauen und ihre Stellung in der Branche zu festigen. Neue Programmpunkte bereiten die Produzentinnen sowie die Personalverantwortlichen in ihren Unternehmen noch besser auf eine sich ständig verändernde Branche vor und tragen dazu bei, Geschlechterparität und Diversität auf europäischer Ebene zu fördern.“


Weitere Informationen zum Programm, Bewerbung und Infoveranstaltung finden sie unter: https://www.epi.media/series-women/



Wir danken unserem Förderer und unseren Partnern für die Unterstützung des Programmes:


Förderer: Creative Europe - MEDIA


Partner: Centre du Cinéma et de l'Audiovisuel, The European Producers Club (EPC), EWA Network - European Women's Audiovisual Network, FOCAL, Göteborg Film Festival, screen.brussels, SERIES MANIA FORUM, Vlaams Audiovisueel Fonds (VAF) und Women in Film and Television International (WIFTI).

+ mehr zeigen

Kontakt Erich Pommer Institut (EPI):

Judith Klein

Projektmanagerin Internationale Weiterbildung

T: +49 331 76 99 15 05

jk@epi.media


PR Kontakt:

public insight

Andrea Klasterer

T: +49 89 78 79 79 90

aklasterer@publicinsight.de

Passende News

Marketingkontakt

Nora Rennmann
Nora Rennmann
Marketing Managerin
+49 (0) 331-76 9 915-10 | nor@epi.media
Bitte warten