News

Das Erich Pommer Institut (EPI) gibt die Teilnehmerinnen der zweiten Edition von SERIES‘ WOMEN bekannt

Das Erich Pommer Institut (EPI) gibt die Teilnehmerinnen der zweiten Edition von SERIES‘ WOMEN bekannt

27. Oktober 2022 –

 Presse

Die Teilnehmerinnen der zweiten Edition von SERIES’ WOMEN stehen fest. Für das internationale Karriereförderungsprogramm für Produzentinnen von europäischen Drama-Serien wurden 15 Produzentinnen aus 12 europäischen Ländern ausgewählt. Nach einer erfolgreichen ersten Edition 2021 geht das englischsprachige Programm 2022 mit Unterstützung der Creative Europe – MEDIA Förderung in die zweite Runde.


Die Produzentinnen erwarten Workshops zu Themen wie Sichtbarkeit, Leadership und Entrepreneurship sowie ein Modul zur europäischen Serienbranche, das sich auf Themen wie Finanzierung und Distribution fokussiert. Weiterhin erhalten sie 1:1 Pitching-Coaching und kuratiertes Mentoring durch hochkarätige internationale Branchenprofis wie Rikke Ennis (Geschäftsführerin, REinvent Studios) und Ed Guiney (Gründer/Produzent, Element Pictures). Durch Besuche von zwei der wichtigsten Serienmärkte Europas, TV Drama Vision presented by Göteborg Film Festival, Schweden und Series Mania Forum in Lille, Frankreich, haben die Produzentinnen zahlreiche Möglichkeiten zum Networken mit potenziellen Partner*innen.


Ein neues Programmelement von SERIES‘ WOMEN ist ein Training zum Thema Gleichstellung und Diversity Management. Dieses richtet sich an die Personalverantwortlichen bzw. die entsprechenden Entscheidungsträger*innen in den Unternehmen der Produzentinnen und hat sich zum Ziel gesetzt, einen Kulturwandel direkt in den Organisationen zu fördern.


Das Programm umfasst insgesamt fünf Module, die von November 2022 bis März 2023 stattfinden. In Kooperation mit dem neuen lokalen Partner Kulturakademin aus Schweden wird ein Modul des Programms im Januar/Februar 2023 in Göteborg stattfinden. Als weiteren Bestandteil der Kooperation wird das EPI gemeinsam mit Kulturakademin am 31. Januar 2023 ein Event in Göteborg veranstalten. Teilnehmende der Veranstaltung erwarten spannende Keynotes von internationalen Expert*innen sowie die Möglichkeit zum Austausch und Networken.


Peter Hiltunen, Geschäftsführer, Kulturakademin:

Wir freuen uns sehr über unsere Partnerschaft mit SERIES‘ WOMEN und darauf, die teilnehmenden Produzentinnen bei uns in Göteborg begrüßen zu dürfen. Kulturakademin hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Bedürfnissen der Kreativwirtschaft gerecht zu werden und die Fähigkeiten der Beschäftigten durch innovative Weiterbildungen zu stärken. SERIES' WOMEN bietet genau das und legt dabei einen wichtigen Schwerpunkt auf Geschlechtergerechtigkeit und Diversität, was wir sehr unterstützen.“


Dina Rubanovitš, Leitung Internationale Weiterbildung & Business-Strategie, EPI:

Nach dem erfolgreichen ersten Durchgang 2021 freuen wir uns in diesem Jahr sehr auf die Fortsetzung von SERIES‘ WOMEN mit einer bemerkenswerten Auswahl an Teilnehmer*innen. Das Erich Pommer Institut hat SERIES‘ WOMEN ins Leben gerufen, um gezielt Produzentinnen mehr Sichtbarkeit auf dem sehr kompetitiven internationalen Markt zu geben und so ihre Karrieren voranzutreiben. Vielen Dank an unseren Förderer Creative Europe – MEDIA, an unsere zahlreichen Branchenpartner sowie an unseren neuen lokalen Partner Kulturakademin für ihre Unterstützung bei diesem Vorhaben.



Gesamtliste der teilnehmenden Produzentinnen:

Ingvild Evjemo, INTHEMOOD FILM, Norwegen | Produzentin CATTLE HILL (2018)

Caroline Eybye, True Content Entertainment, Dänemark | Ausführende Produzentin THAT TIME OF YEAR (2018)

Emma Foley, Pale Rebel Productions, Irland | Produzentin REDEMPTION OF A ROGUE (2020), MAXINE (2022)

Susann Henggeler, Condor Films, Schweiz | Ausführende Produzentin MOTTIS AWAKENING (2019)

Andi G Hess, DOR Film Group, Österreich | Produzentin THE TROUBLE WITH BEING BORN (2020), WALKING ON SUNSHINE (2021)

Jenny Mattesen, Miso Film, Dänemark | Produzentin THOMAS14 (2018), RAINBOW (2021)

Valeria Pauz, Polyphon Film und Fernsehgesellschaft, Deutschland | Produzentin DAS INSTITUT – OASE DES SCHEITERNS (2018), FRITZIE – DER HIMMEL KANN WARTEN (2020)

Malin Söderlund, Unlimited Stories, Schweden | Produzentin SUNE VS SUNE (2018), SUNE BEST MAN (2019)

Géraldine Sprimont, Need Productions, Belgien | Produzentin OUR MOTHERS (2019), Co- Produzentin QUEENS (2022)

Marta Szarzyńska, Kinhouse Studio, Polen | Produzentin SONGS ABOUT LOVE (2021)

Charlotte Vanhecke, Hopman, Belgien | u.a. Ausführende Produzentin OFF THEIR ROCKERS (2011), WILD BOAR (2012)

Dagne Vildziunaite, Just a moment, Litauen | Produzentin BREATHING INTO MARBLE (2018)

Mia Welin, Anagram Sweden, Schweden | Produzentin THE MACHINERY (2022)

Jenny Williams, Pirate Productions, Vereinigtes Königreich | Produzentin GROUP (2020), Ausführende Produzentin RECIPES FOR LOVE AND MURDER (2022)

Olga Zhurzhenko, UKRKINO, Ukraine | Produzentin TRUMPETER (2014), PILL FROM TEARS (2014)



Weitere Informationen zum Programm finden sie unter: www.epi.media/series-women/




Kontakt Erich Pommer Institut (EPI):

Judith Klein

Projektmanagerin Internationale Weiterbildung

T: +49 331 76 99 15 05

jk@epi.media


PR-Kontakt:

public insight

Andrea Klasterer

T: +49 89 78 79 79 90

aklasterer@publicinsight.de


Wir danken unserem Förderer und unseren Partnern für die Unterstützung des Programmes:


Förderer: Creative Europe – MEDIA

Lokaler Partner: Kulturakademin

Partner: Centre du Cinéma et de l'Audiovisuel de la Fédération Wallonie-Bruxelles, European Audiovisual Entrepreneurs (EAVE), The European Producers Club (EPC), European Women’s Audiovisual Network (EWA), FOCAL, TV Drama Vision presented by Göteborg Film Festival, Screen Brussels, Screen Ireland, Series Mania Forum, Vlaams Audiovisueel Fonds (VAF) und Women In Film & Television International (WIFTI)

Passende News

Marketingkontakt

Nora Rennmann
Nora Rennmann
Marketing Managerin
+49 (0) 331-76 9 915-10 | nor@epi.media
Bitte warten