News

Transformational Leadership, Innovations- und Changemanagement: Frauen in Medienunternehmen mit aktuellem Fachwissen stärken
Foto: EPI/Inga Giest

Transformational Leadership, Innovations- und Changemanagement: Frauen in Medienunternehmen mit aktuellem Fachwissen stärken

24. Januar 2019 –

 Presse: Das Erich Pommer Institut startet neues Female Leadership-Programm shift|F

Gestern startete das Erich Pommer Institut shift|F – Innovations- und Changemanagement für Frauen in Medienunternehmen, ein intensives Weiterbildungsprogramm für Frauen sowie zur Stärkung von Medienunternehmen im Prozess des digitalen Wandels. Es vermittelt Fachwissen und Tools in den Bereichen Transformational Leadership, Innovations- und Changemanagement und richtet sich an Frauen aus dem mittleren und höheren Management von Medienunternehmen aus den Bereichen Film, TV, Radio, Publishing, IT, Games und Musik. Gefördert wird shift|F im Rahmen der ESF-Sozialpartnerrichtlinie „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds.


Um die digitale Transformation in der deutschen Medienbranche erfolgreich zu meistern, braucht es mehr gemischte Führungsteams, die Innovationsprozesse initiieren, gestalten und begleiten. Doch nach wie vor sind Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert. Wie 2016 bereits eine Studie der AllBright Stiftung belegte, reagieren gemischte Führungsteams flexibler auf die steten Veränderungen unserer Zeit und treffen profitablere und weniger riskante Entscheidungen mit dem Ergebnis besserer Unternehmensresultate. Hier setzt shift|F an.



Für die insgesamt 15 Plätze qualifizierten sich namhafte Unternehmen aus ganz Deutschland: astragon Entertainment, Bremedia Produktion, Cornelsen Verlag, Creative Europe Desk München, EuroArts Music International, GEMA, Landesanstalt für Medien NRW, M.E. Works, Mediengründerzentrum NRW MGZ, Monkeytown Music/Monkeytown Records, Monumental Pictures, One Two Films, The Match Factory, transfermedia production services sowie wbv Media. 



Dr. Sabine Hahn, Beratung und Coach kommentiert: „Ich bin davon überzeugt, dass Führung im Zeitalter der digitalen Transformation neu gedacht werden muss. Warum das so ist, und wie zeitgemäße Führung gelingen kann, möchte ich gemeinsam mit Frauen aus dem oberen Management der Medien- und Games-Branche im Rahmen des Workshops Transformationale Führung als Teil des shift|F-Programmes thematisieren. Ich danke dem Erich Pommer Institut und den inspirierenden Teilnehmerinnen des Programmes für diese Möglichkeit und auch den ersten produktiven Tag!“


„Wir begleiten junge Gründer*innen aus den Bereichen Film, TV, Games und neue Medien bei Gründungsprozessen und der Entwicklung ihrer Geschäftsmodelle, da ist es unerlässlich, dass wir zeitgemäße Kenntnisse der transformationalen Führung und Methoden des Innovations- und Changemanagements in unsere Beratungsarbeit einfließen lassen. Ich freue mich, bei diesem spannenden Programm dabei sein zu können und auf wichtige Impulse“, so Doris Hatzinger, Referentin im Mediengründerzentrum NRW MGZ.


Die Teilnehmerin Julia Pfiffer, CEO, astragon Entertainment, sagt: „Gerade in der schnelllebigen Games-Branche ist es wichtig, immer up-to-date zu bleiben und sich stetig neuen Anforderungen anzupassen. Die Themen situative Führung, Innovations- und Changemanagement spielen für uns also eine große Rolle. Darüber hinaus freue ich mich auf den Austausch mit den anderen Branchen. Hier können wir nur voneinander lernen.“


shift|F besteht aus insgesamt drei 3-tägigen Workshops (Januar, März, Juni) in Berlin, die von erfahrenen Business-Trainerinnen und Coaches angeleitet werden. Individuelle Themen und der Transfer ins Unternehmen werden in Einzelcoachings vertieft.


shift|F-Kooperationspartner sind der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, das media:net berlinbrandenburg, das Mediennetzwerk.NRW, die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union dju in ver.di und WIFT – Women in Film and Television Germany.


PRESSEKONTAKT

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen und Interviewwünschen an:

Marijana Harder – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit EPI

mh@epi.media

T: +49 177 79 42 871

Passende News

Pressekontakt

Marijana Harder
Marijana Harder
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0) 177.794 28 71 | mail@marijanaharder.com
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Diese werden nicht eingesetzt, um Benutzerdaten zu übermitteln. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten