News

Master-Jahresauftakt 2020: The Music Ecosystem
Fotos: Konstantin Börner

Master-Jahresauftakt 2020: The Music Ecosystem

27. Januar 2020 –

 Masterstudiengang veranstaltet Jahresauftakt mit BVMI und startet die Bewerbungsphase für den vierten Jahrgang

Inwieweit hat die Digitalisierung das Gesicht der Musikbranche verändert?

Um diese Leitfrage drehte sich der diesjährige Jahresauftakt des digitalen Weiterbildungsmasters Digital Media Law and Management LL.M. | MBA


Eine Einführung in das Thema gab Dr. Florian Drücke, Chairman und CEO des Bundesverband Musikindustrie e.V. (BVMI), welcher seit kurzem Partner des Masters ist. Drücke ist seit 2006 in verschiedenen Positionen beim BVMI, seit 2010 Geschäftsführer und seit 2017 Vorstandsvorsitzender.


In seiner Einführung zeigte Florian Drücke die Entwicklungen des Musikmarkets auf, sowohl den Absatzmarkt als auch die innere Struktur von Labels betreffend. Die Einwirkungen der Digitalisierung zeigte er klar erkennbar auf. 


Der zweite Gast des Abends, Konrad von Löhneysen, Geschäftsführer des Independent Labels Embassy of Music, gab interessante Impulse zum Wandel in der Industrie. Insbesondere die Daseinsberechtigung von Labels angesichts der Möglichkeiten zur Selbstvermarktung in Zeiten von Streaming und co. war ein spannender Diskussionspunkt des Panels. "Verfügbarkeit schafft noch keine Begehrlichkeit", konkludiert Konrad von Löhneysen abschließend.


Da neben Gästen und Studierenden auch Dozierende des Masterstudiengangs anwesend waren, wurden bereits während des Gesprächs interessante Parallelen zwischen den einzelnen Branchen der Medienwelt gezogen. 

Bei Drinks & Networking sowie spannenden Konversationen und Diskussionen zum zentralen Thema als auch zum Masterstudiengang Digital Media Law and Management LL.M. | MBA fand das Event einen entspannten Ausklang.


Passend zum Thema des Abends beschäftigten sich unsere Studierenden am nächsten Tag im Grundmodul Vertragsgestaltung in Entwicklung, Produktion, Vertrieb u.a. mit den Verträgen der Musikindustrie. 

In den Vertiefungsmodulen Vertiefung Medienrecht sowie Verwertung und Lizenzen wird die Thematik Musik auch nochmal aufgegriffen. Die Vertiefungsmodule können als Weiterbildung mit Zertifikat besucht werden.


Die Bewerbungsphase für den vierten Jahrgang ist ab sofort eröffnet. 

Bis zum 31. Juli 2020 können Sie sich für den innovativen, berufsbegleitenden Weiterbildungsmaster Digital Media Law and Management LL.M. | MBA bewerben. Sichern Sie sich den Early-Bird Rabatt von 1000 €, indem Sie sich zum 14. April 2020 bewerben!

Informieren Sie sich jetzt und starten Sie im Herbst mit dem Studium: epi.media/master

+ mehr zeigen

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster Digital Media Law and Management bietet praxisrelevantes Wissen zur Gestaltung von Innovations- und Geschäftsentwicklungsprozessen.


Der digitale Wandel in der Medienbranche eröffnet neue Geschäftsfelder, Verwertungs- und Erlösmodelle in einem komplexen rechtlichen Umfeld. Um diese Möglichkeiten erfolgreich zu nutzen, braucht es Fach- und Führungskräfte, die an der Schnittstelle von kreativ-künstlerischem Arbeiten, Recht und Business kompetent agieren.


Der Masterstudiengang ist eine Kooperation der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, der Universität Potsdam und des Erich Pommer Instituts. 

  • _W8A2350_klein.jpg
  • _W8A2456_klein.jpg
  • _W8A2540_klein.jpg
  • _W8A2617_klein.jpg
  • _W8A2691_klein.jpg
  • _W8A2559_klein.jpg
  • _W8A2568_klein.jpg
  • _W8A2596_klein.jpg
  • _W8A2820_klein.jpg
  • _W8A2797_klein.jpg
  • _W8A2404_klein.jpg
  • _W8A2406_klein.jpg
  • _W8A2759_klein.jpg
  • _W8A2832_klein.jpg
  • _W8A2749_klein.jpg
  • _W8A2816_klein.jpg

Passende News

Marketingkontakt

Katrin Zinke
Katrin Zinke
Marketing-Koordinatorin
+49 (0) 331.769 915-10 | kaz@epi.media
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Diese werden nicht eingesetzt, um Benutzerdaten zu übermitteln. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten