News

Audiovisual Women: Neues Leadership-Programm für weibliche Führungskräfte

Audiovisual Women: Neues Leadership-Programm für weibliche Führungskräfte

05. Mai 2022 –

 Presse: Das Erich Pommer Institut (EPI) stellt Audiovisual Women vor, ein neues Leadership-Programm für weibliche Führungskräfte aus der audiovisuellen Branche. Das Ziel des Programmes ist die Weiterbildung der Teilnehmerinnen, um aktuelle Herausforderungen der Branche erfolgreich zu meistern, innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln und die Chancen der Digitalisierung zu nutzen.

Um eine nachhaltige Entwicklung und ihren Erfolg zu gewährleisten, wird es für europäische audiovisuelle Unternehmen zunehmend wichtiger, die Möglichkeiten der Digitalisierung und das Potential von Diversifizierung zu nutzen. Dieser komplexe Transformationsprozess muss von emphatischen Entscheidungsträger*innen mit großer Führungskompetenz geleitet und umgesetzt werden. Audiovisual Women stattet weibliche Führungskräfte sowie Personalverantwortliche audiovisueller Unternehmen mit den notwendigen Fähigkeiten und Instrumenten aus, um diesen Wandel voranzutreiben, professionelle Netzwerke aufzubauen und einen Kulturwandel in den Unternehmen herbeizuführen. Das Programm zielt darauf ab, die Sichtbarkeit von Frauen und ihrer Projekte zu erhöhen, um so Gleichstellung zu erreichen und die Diversifizierung in unserer Branche zu fördern.


Audiovisual Woman richtet sich an Frauen in mittleren und höheren Führungspositionen und bietet einen stark interdisziplinären Ansatz für Training und berufliche Entwicklung. Die Programmelemente konzentrieren sich auf Themen wie (digitale) Führung und Unternehmertum, Innovation und Change-Management in einer sich ständig verändernden Welt sowie Kommunikation, Motivation und Konfliktmanagement. Audiovisual Women ist eine Kombination aus Live-Training vor Ort und Online-Training, 1:1 Business-Coaching, exklusiven Networking-Möglichkeiten und einer Selbstlernphase mit Zugang zu Online-Kursen. Neben den Frauen richtet sich das Programm auch an die Personalverantwortlichen bzw. die jeweiligen Entscheidungsträger*innen in ihren Unternehmen, die an einem zweitägigen Training zum Thema Gleichstellung und Diversity Management teilnehmen werden. Das Training gibt ihnen Instrumente an die Hand, mit denen sie eine vielfältigere und geschlechtergerechte Einstellungspraxis einführen können, um einen Wandel in ihren Unternehmen und in der gesamten audiovisuellen Branche zu bewirken.


Das Programm wird in fünf Modulen von Oktober 2022 bis März 2023 durchgeführt. Eine kostenlose Online-Informationsveranstaltung findet am 7. Juni 2022 statt, gefolgt von der Bewerbungsfrist am 5. September 2022.


Dina Rubanovitš, Leitung Internationale Weiterbildung & Business-Strategie am EPI:

„In den letzten 10 Jahren hat das Erich Pommer Institut eine Vielzahl von Programmen für weibliche Führungskräfte der deutschen und europäischen Branche entwickelt. Wir freuen uns, unsere neueste Initiative, Audiovisual Women, zu starten, den weiblichen Führungskräften aus der gesamten Wertschöpfungskette eine einzigartige Gelegenheit zur beruflichen Entwicklung, zum Business-Coaching und zum branchenübergreifenden Wissensaustausch bietet. Es ist allgemein bekannt, dass diverse Teams erfolgreicher sind, daher war es für uns von entscheidender Bedeutung, ein Diversity-Management-Training für Entscheidungsträger*innen aus den Unternehmen, in denen die Frauen tätig sind, in das Programm zu integrieren. Wir sind der festen Überzeugung, dass ein kultureller Wandel in der Branche nur durch die Unterstützung von Frauen sowohl auf professioneller als auch auf struktureller Ebene erreicht werden kann. Wir möchten Creative Europe-MEDIA und unseren zahlreichen Partnern aus der Branche dafür danken, dass sie die Einzigartigkeit von Audiovisual Women erkannt und das Programm in seiner ersten Ausgabe unterstützt haben."


Jenni Koski, Executive Director, European Women's Audiovisual Network:

"Seit seiner Gründung setzt sich das European Women's Audiovisual Network für die Förderung von weiblichen Talenten und beruflichen Karrieren in der audiovisuellen Branche ein. Wir freuen uns, eine Partnerschaft mit Audiovisual Women einzugehen und mit dem Erich Pommer Institut zusammenzuarbeiten, um die Partnerschaft zwischen unseren Organisationen auszubauen und unsere Mitgliedergemeinschaften noch weiter zu fördern."


Weitere Informationen zum Programm, Bewerbung und Infoveranstaltung finden Sie hier.



Kontakt Erich Pommer Institut (EPI):

Katarzyna von Matthiessen

Projektmanagerin Internationale Weiterbildung

T: +49 331 76 99 15 09

kvm@epi.media


PR-Kontakt:

public insight

Andrea Klasterer

T: +49 89 78 79 79 90

aklasterer@publicinsight.de



Wir danken unseren Partnern und Förderern für die Unterstützung des Programmes:


Förderer: Creative Europe Desk Austria - Media


Partner: The European Producers Club (EPC) FOCAL, EWA - european women’s audiovisual network, Women in Film & Television International und Göteborg Film Festival

Passende News

Marketingkontakt

Nora Rennmann
Nora Rennmann
Marketing Managerin
+49 (0) 331-76 9 915-10 | nor@epi.media
Bitte warten