News

Trans Atlantic Partners 2015 goes Film und TV

Trans Atlantic Partners 2015 goes Film und TV

17. März 2015 –
 TAP erweitert Spielfilm-Fokus auf TV-Serienprojekte

Das Erich Pommer Institut – EPI (Deutschland) und die Canadian Media Production Association – CMPA (Kanada) präsentieren die diesjährige, bereits siebte Ausgabe von Trans Atlantic Partners (TAP) – dem jährlichen intensiven Weiterbildungs- und Networking-Programm für etablierte Film- und TV-Produzenten aus Europa, Kanada und den USA. Diesmal lädt TAP Produzenten dazu ein, ebenfalls TV-Serienprojekte einzureichen und erweitert das Programm mit Themen und Experten aus der TV-Branche.


Bewerbungsschluss ist der 20. April 2015.

+ mehr zeigen

„Wir freuen uns über den Launch von TAP 2015 – insbesondere über die Erweiterung der thematischen Bandbreite durch TV-Serienprojekte. Mit der Neukonzeptionierung reagieren wir innovativ auf aktuelle Entwicklungen und eine konkrete Nachfrage der Branche“, kommentiert Nadja Radojevic, Direktorin Weiterbildung und kommissarische Geschäftsführung des EPI.  


„Produzenten weltweit bewegen sich heutzutage zunehmend zwischen Spielfilm- und TV-Serien-Content. Wir freuen uns, dass TAP 2015 dieses Thema in seinem Programm adressieren wird. Ziel ist es, Projekte und Karrieren unabhängiger Film- und TV-Produzenten weiter voranzutreiben. Der Erfolg der TAP-Alumni spricht dabei für sich. Der zusätzliche Fokus auf TV-Projekte wird nicht nur die Vorreiterposition von TAP im internationalen Weiterbildungsmarkt weiter stärken, sondern darüber hinaus die Konkurrenzfähigkeit der TAP-Produzenten erheblich steigern”, fügt Jan Miller, TAP Head of Studies, hinzu.  


TAP-Alumni sind u.a.:

Daniel Bekerman, Kanada (Bang Bang Baby – Gewinner Best First Feature TIFF 2014)

Peter Bouckaert, Belgien (Bullhead – Oscar-Nominierung 2012)

Marc-Daniel Dichant, Deutschland (In Darkness – Oscar-Nominierung 2012)

Damon D’Oliveira, Kanada (The Book of Negroes – Mini-Serie 2014)

Michael Frislev, Kanada (Fargo – TV-Serie – Primetime Emmy 2014)

Anne-Marie Gelinas, Kanada (Mars and Avril – 4 Canadian Screen Award-Nominierungen 2013)

Dariusz Jablonsky, Polen (Spies of Warsaw – TV-Mini-Serie 2013)

Guneet Monga, Indien (Lunchbox – Cannes 2013)

Karla Stojakova, Tschechische Republik (Corn Island – Gewinner Karlovy Vary 2014)

Ryan Zacharias, USA (I Used to Be Darker – Sundance & Berlin 2013)  


Das Programm unterteilt sich in zwei intensive Trainingsmodule in Berlin (16. – 21. Juni) und Halifax, Nova Scotia (14. – 20. September). Ein weiterer integraler Bestandteil ist die Teilnahme am international bedeutenden Koproduktionsmarkt Strategic Partners im Rahmen des Atlantic Film Festivals in Halifax. TAP bedankt sich bei seinen Industry Partnern Telefilm Canada und dem Canada Media Fund.  


TAP wurde vom Erich Pommer Institut konzipiert und initiiert. Bewerbungen können bis zum 20. April 2015 auf www.coproduction-training.com eingereicht werden.    


Bei weiteren Fragen und Wünschen nach Pressematerial wenden Sie sich bitte an: Marijana Harder | PR | T: +49 (0)331 - 721 28 84 | harder@epi-medieninstitut.de

Passende News

Pressekontakt

Marijana Harder
Marijana Harder
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Selbstständige PR-Beraterin)
+49 (0) 177.794 28 71 | mh@epi.media
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Diese werden nicht eingesetzt, um Benutzerdaten zu übermitteln. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten