SSL_2020_V3.png

Digitale Desinformation und audiovisuelle Aufklärung in sozialen Medien

VIRTUELLES SOCIAL STORYTELLING LAB - Social Video for Social Change
Ein Weiterbildungsprogramm der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und des Erich Pommer Instituts

Wie können Sie aus komplexen Inhalten einfach verständliche Web-Videos machen? Wie gelingt es Ihnen, damit im Web zu inspirieren, Interesse zu wecken oder auch wachzurütteln?

Kommen Sie mit auf eine virtuelle Reise in die Welt der Social Videos! Lernen Sie die passenden Plattformen für Ihre Inhalte kennen. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Reichweite in den sozialen Medien mit Web Videos erhöhen und wie Sie professionell mit Fake News umgehen.


Anhand von Best Practices vermitteln Ihnen renommierte Expert_innen Kernkompetenzen u.a. zur Produktion und Erstellung von erfolgreichen Web-Videos. Sie zeigen Ihnen in Vorträgen, Keynotes und Breakout-Rooms, wie Sie mit komplexen Inhalten einfach verständliche Web-Videos entwickeln. Diskutieren Sie mit in Panels zur Umsetzbarkeit von sozial relevanten Inhalten sowie zu Wahrheit und Ethik im Netz.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bewerben Sie sich und buchen Sie die Tage gern einzeln oder seien Sie beim gesamten "SOCIAL STORYTELLING LAB - Social Video for Social Change" dabei!


Merken Sie sich unsere kostenfreie Keynote von Polit-Blogger und Youtuber Rayk Anders am 27.05. vor. Den Link zum Live-Stream finden Sie kurz vorher hier.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Weiterbildungsprogramm wird veranstaltet von der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und dem Erich Pommer Institut, gefördert durch Mittel des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und in Zusammenarbeit mit MESH Collective@divimove.
Vielen Dank den Organisator_innen der Filmuniversität Babelsberg Prof. Dr. Jens Eder, Dr. Maike Sarah Reinerth und Timo Gößler.

FormatOnline-Workshop
Datum27.-30. Mai 2020 | Mi.-Fr. jeweils 14:00-ca. 18:30 Uhr sowie Sa. 10:00 Uhr-15:00 Uhr | Bewerbungsfrist: 20.05.2020
OrtVirtuell
ZielgruppeMedienschaffende (Film, Fernsehen, Journalismus - Redakteur_innen, Autor_innen, Dramaturg_innen, Regisseur_innen, Producer etc.), NGO-Mitarbeiter_innen Kommunikation, Aktivist_innen etc.
SpracheDeutsch
Teilnahmezertifikatja
Preis450€ (alle 4 Tage), 150€ (1 Tag) | Low-Income & NGOs & Studierende 200€ (alle 4 Tage), 80€ (1 Tag) (Low-Income: unter 20.000€ zu versteuerndes Jahreseinkommen)
VIRTUELLES SOCIAL STORYTELLING LAB - Social Video for Social Change
Anfrage stellen
450,00 EUR
(inkl. 0% MwSt.)
inkl. Mwst.
Nicht verfügbar
Achtung! Dieses Produkt ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
Achtung! Dieses Produkt ist nicht erhältlich!
Diese/s Konfiguration/Produkt ist nur auf Anfrage erhältlich!
Anfrage stellen
450,00 EUR
(inkl. 0% MwSt.)
inkl. Mwst.
Nicht verfügbar

Keynote im Livestream

Social Video: Die unterschätzte Chance

Social Video: Die unterschätzte Chance

Keynote von Webvideo-Produzent Rayk Anders wird am 27. Mai kostenfrei im Livestream übertragen

Videos auf YouTube und Facebook werden millionenfach geklickt, geteilt und kommentiert. Sie formen unser Bild von der Welt mit. Manche werden durch Videos in den sozialen Netzwerken dazu motiviert, sich für Umweltschutz einzusetzen oder Parteien beizutreten - andere verlieren sich so in Verschwörungsvideos, dass sie sich isolieren und im Extremfall sogar zu Gewalttäter_innen werden. Trotz ihres Einflusses werden Social Videos bei uns noch immer unterschätzt. Rayk Anders fasst zusammen, warum sich diese Sicht ändern muss und warum Social Videos so wichtig sind – nicht nur für Medienmacher_innen, sondern für unsere Gesellschaft insgesamt.



Weiterführende Informationen

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an alle Medienschaffenden aus Film, Fernsehen und Journalismus, an Redakteur_innen, Autor_innen, Dramaturg_innen, Regisseur_innen, Producer etc., aber auch an NGO-Mitarbeiter_innen aus der Kommunikation, Aktivist_innen und Co.

Bewerbung

Bewerbungsschluss ist der 20.05.2020

  • Die Bewerbung geht schnell und unkompliziert.
  • Eine Liste mit den benötigten Informationen finden Sie unter "+ mehr zeigen". 
  • Bitte beachten Sie, dass Sie nach der Einreichung der Bewerbung keine Änderungen mehr vornehmen können.

Die Ergebnisse des Bewerbungsverfahrens werden zwei Tage nach Ablauf der Frist bekannt gegeben.

+ mehr zeigen

Benötigte Informationen, die im Bewerbungsformular abgefragt werden:


  • Kontakt und zusätzliche Informationen (Firma, Position, Adresse, E-Mail, Telefon, mobil)
  • Gründe für die Bewerbung für das Social Storytelling Lab (Kurzantwort, max. 1400 Zeichen)
  • Informationen zum Lebenslauf (Fließtext, max. 1400 Zeichen)
  • Inwiefern engagieren Sie sich gesellschaftlich? (Kurzantwort, max. 1400 Zeichen)
  •  An welchen Tagen möchten Sie teilnehmen?

Programm

Tag 1 - 27.05.

Plattformen und Formate - Was ist und was kann Social Media?

14:00 Uhr - Begrüßung und Verfahrensweise des Programms


14:30 Uhr - Social Video - Die unterschätze Chance

Live Keynote mit Rayk Anders


15:30 Uhr - Social Video Platforms - how they work for whom

Lecture mit Dana Regev (engl.)


16:45 Uhr - Social Video - Formen und Dramaturgien

Lecture mit Jens Eder


18:00 Uhr - Spark - Best Practice & Q&A

Enlightening Talk mit Esra Karakaya

referent_innen

Rayk Anders
Rayk Anders
YouTuber und Polit-Blogger
Jens Eder
Jens Eder
Professor und Vizepräsident für Forschung und Transfer, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Esra Karakaya
Esra Karakaya
Videojournalistin, YouTuberin
Dana Regev
Dana Regev
Journalistin & Social Media Editor

tag 2-28.05.

PRODUKTION MIT IMPACT - Web-Videos produzieren und das Publikum erreichen

14:00 Uhr - Spark - Best Practice & Q&A

Enlightening Talk mit Julia Althoff


14:45 Uhr - Social Video produzieren - Planung, Herstellung und Aufwand

Lecture mit Floris Asche und Max Peiser


15:45 Uhr - Menschen erreichen: Ideation, Seeding, Reichweite und Audience Development

Lecture mit Anna Moll


17:15 Uhr - Wie werden komplexe Inhalte zu verständlichen Videos?

Dialog mit Julia Althoff und Fynn Kröger, moderiert von Jens Eder

referent*innen

Julia Althoff
Julia Althoff
Leitung, MESH Collective
Floris Asche
Floris Asche
Vice President Creation & Development, Divimove
Maximilian Peiser
Maximilian Peiser
Webvideo-Experte, Produktionsleiter, Divimove
Anna Moll
Anna Moll
Autorin | Creative Producerin, Molle&Korn
Fynn Kröger
Fynn Kröger
YouTuber

Tag 3 - 29.05.

POLITIK, STRATEGIE UND TOOLS - Web-Videos entwickeln und sozial und politisch arbeiten

14:00 Uhr - Spark - Best Practice

Enlightening Talk mit Jenny Harbauer


14:45 Uhr - YouTube als Spielfeld progressiver Politik
Lecture mit Marius Liedtke und Daniel Marwecki


16:00 Uhr - Design Thinking als Entwicklungstool im Storytelling

Lecture mit Alina Fichter


17:15 Uhr - Subversion und zivilier Ungehorsam im Netz - Peng!

Lecture mit Ronny Sommer

referent_innen

Marius Liedtke
Marius Liedtke
Redakteur, freier Medienschaffender
Daniel Marwecki
Daniel Marwecki
Dozent, University of Leeds
Alina Fichter
Alina Fichter
Leiterin digitale Format- und Produktentwicklung, Deutsche Welle
Ronny Sommer
Ronny Sommer
Peng! Kollektiv
Jenny Harbauer
Jenny Harbauer
Kommunikationsdesignerin | Illustratorin | Grafikerin, Campact e.V.

tag 4 - 30.05.

RECHT UND ETHIK

10:00 Uhr - Begrüßung


10:15 Uhr - Zur Rechtelage im Social Web

Lecture mit Olaf Wolters


11:30 Uhr - Hinunter in den Kaninchenbau - das rechte Netzwerk auf YouTube. Über Strategien im Infokrieg rechter Influencer*innen

Lecture mit Sören Musyal


13:00 Uhr - Hatespeech und Counterspeech - Dealing with Comments

Lecture mit Karolin Schwarz


14:15 Uhr - Wahrheit, Ethik, Perspektive

Abschlusspanel mit Bianca Hofmann (Correctiv), Tarik Tesfu, Farah Bouamar, Marius Liedtke, Ronny Sommer


15:30 Uhr - NGO-Networking-Session: offene Austauschrunde für NGOs und Teilnehmer*innen

referent_innen

Olaf Wolters
Olaf Wolters
Of Counsel bei NORDEMANN | Justiziar der idealo internet GmbH
Sören Musyal
Sören Musyal
Soziologe | Kommunikationswissenschaftler | Freier Journalist
Karolin Schwarz
Karolin Schwarz
Co-Founder, Hoaxmap
Tarik Tesfu
Tarik Tesfu
Moderator, Late-Night-Host, Gutmensch
Farah Bouamar
Farah Bouamar
Nachwuchsforscherin | Mitgründerin des YouTube-Kanals "Datteltäter"
Ronny Sommer
Ronny Sommer
Peng! Kollektiv
Marius Liedtke
Marius Liedtke
Redakteur, freier Medienschaffender
Bianca Hoffmann
Bianca Hoffmann
Reporterin, CORRECTIV

Teilnahmegebühren

450€ (alle 4 Tage), 150€ (1 Tag) | Low-Income & NGOs & Studierende 200€ (alle 4 Tage), 80€ (1 Tag)

Ansprechpartner_innen

Claudia Niemann
Claudia Niemann
Leiterin Nationale Weiterbildung, Managerin Leadership-Programme | +49 (0) 331.769 915-09 | cn@epi.media
Timo Gößler
Timo Gößler
Leitung Winterclass | Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
+ 49 (0) 331. 6202 225 | t.goessler@filmuniversitaet.de
Leah Bretz
Leah Bretz
Projektkoordinatorin Leadership-Programme sparkx & shift|F
+49 (0) 331.769 915-14 | lb@epi.media
Ein Projekt von
In Zusammenarbeit mit
Gefördert mit
Medienpartner
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Diese werden nicht eingesetzt, um Benutzerdaten zu übermitteln. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten