Produktvisual_blau_JH3.jpg
SURVIVAL OF THE FITTEST
Der Options- und Verfilmungsvertrag - DO's & DONT's

Branchenstandards für Verfilmungsverträge gibt es nur in Ansätzen, aber es gibt eine Vielzahl von zentralen Punkten, die bei dem Erwerb von Verfilmungsrechten geklärt werden sollten. Das Seminar befasst sich mit den wichtigsten Fragestellungen rund um Options- und Verfilmungsverträge und erklärt diese praxisorientiert und anhand von Beispiels-Vertragsklauseln.


  • Optionen
  • Umfang der eingeräumten Verfilmungs- und Auswertungsrechte
  • Honorare und Credits
  • Mitspracherechte und Abnahmeerfordernisse
  • Rückrufrechte

Mit freundlicher Unterstützung der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Datum14. November 2017
Uhrzeit15:30 - 19:30 Uhr
OrtBerlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin
ZielgruppeProduzenten
Preis120,00 EUR | Early Bird: 100,00 EUR (bis 31.10.2017)

Dr. Ralph Oliver Graef, LL.M. (NYU)
Dr. Ralph Oliver Graef, LL.M. (NYU)
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht sowie für Gewerblichen Rechtsschutz; Attorney-at-law (New York), Managing Partner der Rechtsanwaltskanzlei GRAEF Rechtsanwälte, Hamburg und Berlin
Förderer
Partner
Medienpartner
Der Options- und Verfilmungsvertrag - DO's & DONT's
Anfrage stellen
eiko
120,00 EUR
inkl. Mwst.
buchbar
jetzt buchen
Menge:
in den Warenkorb
Merken
Achtung! Dieses Produkt ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
Achtung! Dieses Produkt ist nicht erhältlich!
Diese/s Konfiguration/Produkt ist nur auf Anfrage erhältlich!
Anfrage stellen
eiko
120,00 EUR
inkl. Mwst.
buchbar
jetzt buchen
Menge:
in den Warenkorb
Merken
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten