Produktvisual_blau_JH3.jpg
Risikomanagement bei der Filmproduktion


Jede Produktion ist anders, gemeinsam haben fast alle Medienproduktionen aber einen künstlerischen Anspruch und ein ausgeprägtes Kostenbewusstsein. Unvorhergesehene Ereignisse können nicht nur für eine Produktion selbst, sondern auch für die verantwortlichen Personen weitreichende Konsequenzen haben. Es gilt daher, Unwägbarkeiten und damit verbundene Risiken für eine Produktion und die beteiligten Personen optimal zu minimieren.  


  • Welche Risiken/Schadensfälle können versichert werden?
  • Praxisnahe Beispiele und Erläuterung von Versicherungs - und Haftungsfragen
  • Welche Versicherungen sind zwingend erforderlich
  • Versicherungen als Voraussetzung für Finanzierungsbausteine?

Datum22. März 2017
Uhrzeit16:00 - 19:00 Uhr
OrtBerlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin
Preis110,00 EUR | Early Bird: 95,00 EUR (bis 06.03.2017)

Referenten

Hendrik Bockelmann
Hendrik Bockelmann
Geschäftsführer im Bereich Filmversicherung und Completion Bonds bei der DFG Deutsche FilmversicherungsGemeinschaft, Hamburg
Robert von Bennigsen
Robert von Bennigsen
Volljurist und Geschäftsführender Gesellschafter des Industrie-Versicherungsmaklers Burmester, Duncker & Joly (BDJ), Hamburg.
Förderer
Risikomanagement bei der Filmproduktion
Anfrage stellen
eiko
110,00 EUR
Early Bird: 95,00 EUR (bis 06.03.2017)
inkl. Mwst.
buchbar
jetzt buchen
Menge:
in den Warenkorb
Merken
Achtung! Dieses Produkt ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
Achtung! Dieses Produkt ist nicht erhältlich!
Diese/s Konfiguration/Produkt ist nur auf Anfrage erhältlich!
Anfrage stellen
eiko
110,00 EUR
Early Bird: 95,00 EUR (bis 06.03.2017)
inkl. Mwst.
buchbar
jetzt buchen
Menge:
in den Warenkorb
Merken
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten