Presse und News

Weiterbildungsmaster Digital Media Law and Management mit hochkarätigen Lehrenden aus der Medienbranche
Auswahl Dozierende: David Croyé (o.l.), Sebastian Bergau (o.r.), Hendrik Lesser (u.l.) und Nadja Lichtenhahn (u.r.)

Weiterbildungsmaster Digital Media Law and Management mit hochkarätigen Lehrenden aus der Medienbranche

21. Juli 2017 –
 Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2017
Der neue berufsbegleitende Weiterbildungsmaster Digital Media Law and Management, mit dem Nachwuchstalente für die Gestaltung von Innovations- und Geschäftsentwicklungsprozessen in Medienunternehmen ausgebildet werden, gewinnt namhafte Expertinnen und Experten aus der Praxis. Darunter sind:

Sebastian Bergau, Geschäftsführer Olga Film, Justitiar Constantin Film AG
David Croyé, Founder & CEO, Just Watch GmbH
Hendrik Lesser, CEO, remote control productions GmbH
Nadja Lichtenhahn, Head of Legal & Business Affairs, Regulatory Affairs, UFA GmbH
Kai-H. Riese, Leiter Medienkooperationen, WeltN24 GmbH
Dr. Thorsten Schaefer, Senior Legal Counsel, Axel Springer SE
Jan Trenn, CFO und Head of Operations & Development, RTL Radio Deutschland GmbH
Fabian Wolfart, Chief Operation Officer, PANTAFLIX GmbH

Die Verbindung von essentiellem Praxiswissen und exzellenter akademischer Lehre durch Professorinnen und Professoren der Universität Potsdam und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF garantiert ein anspruchsvolles Studium. Innovativer Ansatz ist die Spezialisierung von Fach- und Führungskräften an der Schnittstelle von Medienrecht und Medienmanagement sowie exzellentem Verständnis der kreativen Inhalte. Um den wachsenden Anforderungen des digitalen Wandels erfolgreich zu begegnen, brauchen Unternehmen Expertinnen und Experten, die neue Geschäftsfelder, Verwertungs- und Erlösmodelle identifizieren und Partnerschaften und Veränderungsprozesse kompetent gestalten und moderieren sowie rechtssicher umsetzen können. Den Masterstudiengang Digital Media Law and Management starten die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und die Universität Potsdam in Kooperation mit dem Erich Pommer Institut zum Wintersemester 2017/18. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2017.

Die Weiterbildung richtet sich an Fach- und Führungskräfte, kreativ tätige Medienschaffende, Juristinnen und 
+ mehr zeigen
Juristen und Quereinsteiger. Die Studierenden können einen LL.M., MBA oder beide Abschlüsse erwerben. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester und erfordert eine Präsenzzeit von etwa 48 Tagen (29 Werktage) am Studienort in Potsdam-Babelsberg. Seminarsprachen sind Deutsch und Englisch. Ein duales Studium im eigenen Unternehmen ist möglich.

Förderpartner RTL Radio Deutschland und das Erich Pommer Institut vergeben jeweils ein Stipendium. Weitere Infos unter: www.epi.media/master.

Der Masterstudiengang steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg. Die genannten Dozierenden stellen nur eine kleine Auswahl der Experten und Expertinnen aus der Praxis dar – vorbehaltlich der Zustimmung des Koordinierungsausschusses des Studiengangs.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen und Interviewwünschen an Marijana Harder (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, mh@epi.media, 0331-721 28 84). 

Passende News

Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten