News

European TV Drama Series Lab 2014 startet zum dritten Mal in Berlin

European TV Drama Series Lab 2014 startet zum dritten Mal in Berlin

24. Juni 2014 –
 TV Serien-Workshop mit hochkarätigem Experten Line-up

Bereits zum dritten Mal präsentiert das Erich Pommer Institut in Kooperation mit MediaXchange das European TV Drama Serie Lab (TV Lab) in Berlin. Die Teilnehmer – erfahrene Drehbuchautoren, Produzenten und Redakteure aus Europa – werden in zwei Modulen von Experten der internationalen TV-Branche über die neuesten Trends und aktuelle Erfolgskonzepte der TV-Serien-Produktion informiert.


Das Erich Pommer Institut hat mit dem European TV Drama Series Lab ein international anerkanntes Weiterbildungsprogramm etabliert, das den Nerv der Branche trifft und jährlich immer wieder neues Potential und Ideen generiert. Das erneut hochrangige Experten ihre Expertise und Erfahrung teilen, ist dabei keine Überraschung: Glen Mazzara, Executive Producer THE WALKING DEAD, HAWTHORNE und THE SHIELD, USA; Nicolas Brown, Director, Film & TV - Neal Street Productions (früher Director, UK Drama Production BBC); Peter Nadermann, Executive Producer THE BRIDGE I, II, III, THE TEAM, CEO, NadCon-Film GmbH, Deutschland; Zak Shaikh, Head of US Consultancy, Attentional, USA; Jean Philip De Tender, Director Television, VRT, Belgien.

+ mehr zeigen

Bereits in den Vorjahren konnten Top-Player der Branche für das TV Lab gewonnen werden, unter ihnen Piv Bernth (BORGEN) Dänemark; Anne Bjørnstad (LILYHAMMER), Norwegen; Carol Flint (THE WEST WING, ER), USA; James Manos Jr. (DEXTER, THE SOPRANOS), USA; Simon Mirren (CRIMINAL MINDS, WITHOUT A TRACE, SPOOKS, WAKING THE DEAD), UK/USA; Frank Spotnitz (THE X-FILES, HUNTED), USA/UK.  


Das TV Lab richtet sich an Drehbuchautoren, Produzenten und Redakteure und behandelt sämtliche Aspekte, die für eine erfolgreiche TV-Serie essentiell sind. Think Tanks bieten den Teilnehmenden die Gelegenheit, ihr erlangtes Wissen bezogen auf den europäischen Markt anzuwenden. Topaktuelle europäische Case Studies ebnen den Weg zu innovativen und erfolgreichen Serienformaten. Außerdem bietet das TV Lab seinen Teilnehmern Zugang zu einem hervorragenden europäischen Netzwerk. Gefördert wird das TV Lab durch das MEDIA 2007 Programm der EU und das Medienboard Berlin-Brandenburg.  


Am 3. Juli 2014 findet eine Open Session für die lokale Branche und zur Berichterstattung für Journalisten statt. Für Interviews stehen Ihnen Prof. Dr. Lothar Mikos (Geschäftsführender Direktor des EPI), Nadja Radojevic (Leitung Internationale Weiterbildung), Katrina Wood, Head of Studies des TV Lab (CEO MediaXchange) und die anwesenden internationalen Experten zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen und Interesse an Marijana Harder (0331-721 2884, harder@epi-medieninstitut.de). 

Passende News

Pressekontakt

Marijana Harder
Marijana Harder
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Selbstständige PR-Beraterin)
+49 (0) 177.794 28 71 | mh@epi.media
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Diese werden nicht eingesetzt, um Benutzerdaten zu übermitteln. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten